Der Lenkungsausschuss hat an seiner Sitzung vom 17. Juni 2020 Rahmenbedingungen für Online-Fernkurse festgelegt

Mitgliedern der Arbeitsgruppe "Online-Kurse" wird erlaubt, unter Einhaltung der nachfolgenden Rahmenbedingungen Online-Fernkurse durchzuführen:

  • die Teilnehmerzahl wird auf max. 12 Personen festgelegt, die aktuell gültigen „Corona-Regeln“ des Bundes sind zwingend einzuhalten
  • Sowohl Kursdauer wie auch Lerninhalt des Onlinekurses müssen den ordentlichen Kursen entsprechen
  • Praxisteil und Erfolgskontrollen müssen zwingend vor Ort in Anwesenheit des Instruktors vermittelt und abgelegt werden

  • der Praxisteil beinhaltet im Minimum die Ausbildungsteile:

    • Umgang mit dem Fisch und korrektes Behändigen des Fisches

    • Richtiges Betäuben und Töten

    • korrektes Zurücksetzen und Freilassen gefangener Fische

    • elementare Gerätekunde vor allem in Bezug auf den Tierschutz, z.B. Knotenkunde und Köderwahl

  • als "angemessener Praxisteil" setzt der Lenkungsausschuss ein Minimum von 2 Stunden fest

  • Die Kurse müssen als «Online-Fernkurse» bezeichnet und ausgeschrieben werden

  • Online-Fernkurse stehen allen Interessierten offen. Eine Einschränkung nur für „Corona-Risikogruppen" wäre eine verpasste Chance, da wir mit diesem Pilot auch Erfahrungen zu Online-Kursen mit jungen Interessierten sammeln möchten.

  • Die Teilnehmer müssen interaktiv in den Kurs eingebunden sein, d.h. sie müssen z. B. Fragen stellen können oder Antworten auf Fragen des Instruktors geben können. Einen bisherigen „Standardkurs“ des jeweiligen Instruktors einfach per Video zu übertragen und Teilnehmer passiv teilnehmen zu lassen, wird nicht akzeptiert.

  • Auf der Webseite des Netzwerks wird auf die Möglichkeit von Online-Pilotkursen hingewiesen und die Rahmenbedingungen beschrieben.

  • Das Netzwerk macht keine Vorgaben, welches Programm/System für den Kurs verwendet werden soll.

  • Das Netzwerk bereitet ein Feedback-Formular für Teilnehmer und Instruktoren vor, welches an allen Online-Kursen eingesetzt werden muss.

  • Den Mitgliedern der Arbeitsgruppe, Regionalleitern, Mitgliedern des Lenkungsausschusses und des QS-Teams ist freier Zugang zu diesen Kursen zu gewähren: sie beteiligen sich lediglich als Beobachter am Kurs. Allfällige Diskussionen mit dem Instruktor werden nach dem Kurs geführt.

  • Der Lenkungsausschuss kann diese Rahmenbedingungen jederzeit anpassen und wird die Instruktoren diesbezüglich informieren.